Buskers-Blog: Rückblick

Das Buskers Festival liegt hinter uns. Es war eine intensive farbige, spannende und bereichernde Erfahrung!

Vorab herzlichen Dank an alle OrganisatorInnen, HelferInnen, MusikerInnen und BesucherInnen. Ihr habt alle Euren Teil zum Gelingen beigetragen.

Alphorn Experience starteten am Donnerstag im Quartett. In drei Auftritten konnten wir unser gut vorbereitetes Programm einem aufmerksamen und gut gelaunten Publikum präsentieren. Jeder Spielort hatte seinen eigenen Charakter, vom relativ intimen Rahmen in der Nische am Münster oder im ehrwürdigen Erlacherhof  bis zur geschäftigen Rathausgasse.

Am Freitag stiess Arkady Shilkloper zu uns. Nach einem gemütlichen Brunch in der Marzilibrücke trafen wir uns zu einer zweistündigen Probe im Quintett, bevor wir die nächsten drei Buskers-Auftritte absolvierten. Die imposante Zuschauerkulisse in der Kramgasse und auf dem Rathausplatz zeigte sich wiederum wohlgesinnt und spendenfreudig. Das Zusammenspiel mit Arkady gelang trotz der kurzen Probezeit von Anfang an sehr gut, und seine Soloeinlage geriet zur vielbeklatschten Publikums-Überraschung. Der letzte Auftritt unterhalb des Münsters erhielt durch den fallenden Regen eine eigene Stimmung.

Am Samstag waren die Gassen voller Leute. Es war unglaublich, wie die Zuhörenden die ganze Breite der Münster-, bzw. Kramgasse in Anspruch nahmen. Zirkulieren war praktisch nur noch in den Lauben möglich. Der letzte Auftritt fand auf dem Münsterplatz am Münsterportal vor dem Jüngsten Gericht statt. In der Dunkelheit und mit drei Tagen voller Musik in den Knochen, entfaltete das Buskers Festival noch einmal seinen ganzen Zauber. Ich habe einen Ausschnitt davon auf youtube gefunden:

Alphorn Experience Buskers Bern 13. August 2011

Am Sonntag verbrachten wir den Tag mit Aufnahmen. Der Schwung, den wir durch die Teilnahme am Buskers mitgenommen haben, soll sich nächstes Jahr in einer CD-Produktion niederschlagen. Näheres dazu zu gegebener Zeit auf dieser Seite.

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.